Julius — der kleine Helfer in der Narbentherapie

Julius klärt auf

Häufig gestellte Fragen

Hier gibt es viele nützliche Antworten auf Fragen, die andere Kinder oder ihre Familien bereits gestellt haben. Für einen besseren Überblick sind die Antworten in fünf Bereiche gegliedert. Einfach anklicken und mehr erfahren!

Warum muss die Kompressionsbekleidung so eng sein?

Guido Sinram, Mannheim:
Die Kompression bewirkt mit dem Druck auf die Narbe, dass sich das Bindegewebe möglichst weich und flach in der Narbe anordnet. Nur so hat die Narbentherapie neben anderen Vorteilen einen Erfolg.

Anke Dierks, Hannover:
Um Juckreiz zu vermeiden und um die verletzte Haut zu ersetzen wie eine „Zweithaut“.

231/437 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Nach dem Ausziehen der Kompressionsbekleidung zeichnen sich die Nähte und die Struktur auf der Haut ab. Ist das normal?

Roland Meissl, Mannheim:
Ja, das ist ein Zeichnen dafür, dass die Kompression Wirkung zeigt. Diese Abdrücke gehen auch nach kurzer Zeit wieder weg.

213/418 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wie lange soll die Kompressionsbekleidung getragen werden?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
In der Regel bis zu zwei Jahre.

Guido Sinram, Mannheim:
Das hängt von der Aktivität der Narbe ab. Wenn die Narbe verblasst ist und keine Rötung mehr aufweist, spricht man von einer inaktiven Narbe, die sich nicht mehr verändert. Diese Inaktivität tritt 1 – 2 Jahren nach Verletzung ein. Ab diesem Zeitpunkt muss keine Kompressionsbekleidung mehr getragen werden.

Carmen Engelmann, Leipzig:
Die insgesamte Tragedauer wird letztendlich vom behandelnden Arzt festgelegt.

184/365 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Darf ich die Haut unter der Kompressionsbekleidung eincremen?

Carmen Engelmann, Leipzig:
Ja, unter der Bekleidung sollte normal gecremt werden.

Guido Sinram, Mannheim:
Die Creme sollte vor dem Anziehen der Kompressionsbekleidung gut eingezogen sein. Zu große Salbenrückstände können sich zwischen die Maschen der Kompressionsbekleidung setzen und verhindern, dass sich diese zusammenziehen. Das Ergebnis wäre eine lockere, nicht wirksame und fettige Kleidung (siehe Waschen von Kompressionsbekleidung).

169/341 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

In der Gebrauchsanweisung für Kompressionsbekleidung steht, dass keine parafinhaltigen Salben verwendet werden dürfen.

Guido Sinram, Mannheim:
Wie zuvor erwähnt sollte keine große Menge Salbe ins Kompressionsgewebe gelangen. Ansonsten schadet ein dünner Salbenfilm dem Kompressionsgewebe nicht.

216/419 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Warum muss die Kompressionsbekleidung 24 Stunden getragen werden?

Anke Dierks, Hannover:
Weil der ständige Druck positiv auf die Narbenheilung wirkt.

Roland Meissl, Mannheim:
Nur ein kontinuierlicher Druck auf das Bindegewebe der Narbe lässt dieses aufweichen und flach werden.

173/364 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wann kann man eine neue Versorgung bekommen?

Carmen Engelmann, Leipzig:
Man sollte immer zwei passgerechte Versorgungen haben. Sollte die Bekleidung durch Gewichts- oder Umfangveränderungen bzw. durch Wachstum nicht mehr passgerecht sein, ist eine neue anzumessen.

Guido Sinram, Mannheim:
Bei Kindern sollte eine Passformkontrolle alle 2-3 Monate erfolgen, um eine nicht passende Bekleidung rechtzeitig zu ersetzen.

207/390 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Meine Kompressionsversorgung ist kaputt. Was mache ich jetzt?

Guido Sinram, Mannheim:
Bitte wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt oder Versorger. Es sollte eine neue Versorgung bei der Krankenkasse beantragt werden. Ein offenes Gespräch mit Ihrem Krankenkassensachbearbeiter wäre dafür sehr hilfreich.

197/386 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Schützt die Kompressionsbekleidung vor Sonneneinstrahlung?

Roland Meissl, Mannheim:
Das hängt von dem Hersteller und dem verwendeten Material ab. Es gibt Kompressionsmaterialien, die einen geprüften UV-Schutz von 80 haben, aber auch Materialien, die keinen Schutz bieten. Bitte fragen Sie hierzu Ihren Fachversorger.

196/386 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Darf ich die Kompressionsbekleidung waschen?

Guido Sinram, Mannheim:
Natürlich!

242/445 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wie wasche ich die Kompressionsbekleidung?

Anke Dierks, Hannover:
Bei 40 °C mit Feinwaschmittel, ohne Weichspüler. Bitte keinen Trockner.

190/390 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Ich bekomme die Pflegecreme nicht mit der Wäsche aus dem Kompressionsgewebe

Guido Sinram, Mannheim:
Sie können die meisten Kompressionsgewebe auch mal mit 60 °C waschen. Dies sollte nur in Ausnahmefällen geschehen. Bitte vorher Ihren Versorger fragen.

228/416 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wie oft muss ich die Kompressionsbekleidung waschen?

Guido Sinram, Mannheim:
Die Kompressionsbekleidung muss jeden Tag gewaschen werden!

196/370 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Ich habe nur ein Kompressionsteil. Wie komme ich mit Waschen und Trocknen auf 23 Stunden Tragedauer?

Guido Sinram, Mannheim:
Eine Wechselversorgung sollte aus hygienischen Gründen die Regel sein. Sprechen Sie mit Ihrem Versorger und/oder Ihrem Arzt.

184/425 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Darf ich die Haut unter Silikonauflagen cremen?

Guido Sinram, Mannheim:
Cremen gehört zur Haut- und Narbenpflege. Unter dem Silikon wird die Narbe weich und geschmeidig. Zusätzlich sollte einmal am Tag mit fetthaltiger Creme eingecremt werden. Direkt danach sollte aber kein Silikon aufgelegt werden. Bitte warten Sie, bis die Creme vollständig eingezogen ist. Ansonsten kann es zu Hautreaktionen kommen.

193/350 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wie reinige ich die Silikonauflagen?

Guido Sinram, Mannheim:
Wenn es sich um Silikonauflagen mit einer Klebeseite handelt, können Sie diese mit warmem Wasser und Seife reinigen und danach an einem staubfreien Ort trocknen lassen. Speziell angefertigte Silikonauflagen und -polster können und sollten alle zwei Tage zusätzlich ein paar Minuten in kochendes Wasser gelegt werden.

173/344 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Die Ränder der Silikonfolien bzw. der Silikonpolster sind stark auf der Haut abgezeichnet, wenn die Kompressionsbekleidung ausgezogen wird.

Roland Meissl, Mannheim:
Das ist normal. Durch die Kompression wird all das, was zwischen der Kompressionsbekleidung und der Haut liegt, auf diese „übertragen“. Wenn es sich nur um Abdrücke handelt, ist das normal. Im Zweifel einfach ein Foto machen und Ihrem Versorger für einen geschulten Blick zukommen lassen.

192/362 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wann kann der Patient wieder duschen/baden?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Nach abgeschlossener Wundheilung sofort.

161/328 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Darf auch Seife über die Narben laufen?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Kein Problem.

162/325 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Gibt es spezielle Narbencremes?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Ja, sehr viele, die aber häufig teuer und ohne medizinisch geprüfte Wirkung sind. Wir empfehlen silikonhaltige Cremes, die jedoch von der Krankenkasse in der Regel nicht bezahlt werden. Für Körperstellen, an denen ein Pflaster gut hält, kann auch eine Silikon-Auflage verwendet werden.

206/386 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wann kann mein Kind wieder zum Baby-Schwimmen/Schwimmkurs/ins Schwimmbad?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Nach abgeschlossener Wundheilung, bei stabilen Narben, jederzeit. Zeitliches Limit zunächst 10-15 Minuten. Dann gut duschen, abtrocknen und pflegen.

182/328 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Kann mein Kind im Sommer in ein Planschbecken/Schwimmbad?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Bei reizlosen, stabilen Narben jederzeit. Zeitliches Limit 6 Monate nach dem Unfall, 15-30 Minuten mit wasserfester Sonnencreme LSF 50. Bei geplantem Urlaub ggf. „Sonnenschutzkleidung“ (falls im Einzelfall finanziell möglich) erwerben.

181/356 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Gibt es eine Sonnencreme, die Sie empfehlen?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Nein, muss vor allem nicht teuer oder aus der Apotheke sein. Die Sonnencremes von Aldi/ Lidl sind gut getestet und ausreichend.

202/369 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Kann mein Kind am Schulsport/Vereinssport wieder teilnehmen?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Ja, Bewegung mit Freunden ist gut.

179/375 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Wie geht es nach der stationären Behandlung weiter?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
In der Regel alle drei Monate Vorstellung in der Spezialsprechstunde zur Kontrolle des Lokalbefundes und Überprüfung der konservativen Narbentherapie.

204/377 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Braucht mein Kind nach der Entlassung Krankengymnastik, Ergotherapie und/oder Narbenmassage?

Dr. Bettina Lange, Mannheim:
Ja, falls gelenkübergreifende Verletzungen vorliegen. Wird vom Kinderarzt oder in der Spezialsprechstunde rezeptiert.

168/327 Besuchern unserer Webseite fanden diesen Beitrag ebenfalls hilfreich.

Konnten wir Ihnen mit dieser Antwort weiterhelfen?

Ja Nein

Julius Experten

Unsere Fachleute kennen sich bestens in allen Fragen rund um die Kompressionstherapie aus:

Mevlüde Em

Mevlüde Em

wurde 1966 am Schwarzen Meer geboren und kam als Kind nach Hannover. 1986 begann sie die Ausbildung zur Bandagistin, fertigte bereits im zweiten Jahr selbst Kompressionsbekleidung an und ist heute die führende Expertin für Narbentherapie beim Ortho- und Reha-Unternehmen Teraske in Hannover. Seit 2005 arbeitet Frau Em in der Verbrennungssprechstunde im Klinikum auf der Bult. Sie ist Gründungsmitglied des DBNT e.V.

Carmen Engelmann

Carmen Engelmann

wurde 1963 in Schkeuditz in Sachsen geboren. Nicht weit von ihrem Heimatort arbeitet sie auch, nämlich im Sanitätshaus Wolf in Leipzig. Seit 1996 ist Frau Engelmann als Bandagistin tätig und hat sich zwei Jahre später auf die Narbentherapie von Erwachsenen und Kindern spezialisiert. Als anerkannte Expertin ist sie Mitglied im Deutschen Bundesverband für Narbentherapie DBNT e.V. 

Roland Meissl

Roland Meissl

hat in Kempten die Prüfung zum Orthomechaniker und Bandagisten abgelegt und arbeitet seit 2011 im überregional bekannten Mannheimer Gesundheitshaus Fuchs+Möller. Herr Meissl ist seit 2013 im Bereich schwerstbrandverletzte Kinder und Narbentherapie tätig und als Mitglied im Deutschen Bundesverband für Narbentherapie DBNT e.V. aktiv. 

Guido Sinram

Guido Sinram

wurde 1969 in Hamburg geboren und hat dort auch die Ausbildung zum Orthopädiemechaniker gemacht. 1995 ist Herr Sinram nach Mannheim gezogen, um die Meisterprüfung abzulegen. 2007 hat er sich im Bereich schwerstbrandverletzte Kinder und Narbentherapie spezialisiert und ist Mitbegründer des Netzwerks für Narbentherapie sowie des Deutschen Bundesverbands für Narbentherapie DBNT e.V. 

Impressum Datenschutzerklärung